Karriere

Wir als Arbeitgeber

Liebe Physiotherapeutin, lieber Physiotherapeut,

würden Sie sich gerne voll und ganz auf die Arbeit am Patienten konzentrieren können? Ungestört von Telefon, Terminvergabe und dem Eintreiben der Zuzahlungen?

Möchten Sie sich in einem Team aus erfahrenen älteren und fortbildungswilligen jüngeren Kollegen regelmäßig in Teamsitzungen austauschen? Fänden Sie Abwechslung im therapeutischen Alltag durch Hausbesuche, Behandlungen im Bewegungsbad oder Arbeiten im Fitnessbereich erstrebenswert?

Falls Sie auch nur eine der Fragen mit "ja" beantwortet haben, dann lesen Sie weiter! Dann sind wir als Arbeitgeber möglicherweise interessant für Sie.

Weitere Infos auch in unserer PDF »

Unsere Stärken

  • unsere Praxis gibt es seit 50 Jahren, in denen wir viel Erfahrung sammeln konnten
  • unser Team setzt sich aus älteren und jungen, dynamischen Therapeuten, aus Masseuren und med. Bademeistern und Physiotherapeuten zusammen. Jeder kann von jedem lernen und wir ergänzen uns gegenseitig. Wir arbeiten gut zusammen und schätzen das Fachwissen jedes einzelnen Kollegen.
  • wir haben ein Bewegungsbad! Dieses wird täglich für Einzel- und Gruppenbehandlungen genutzt. Auch ein Lifter ist vorhanden.
  • wir setzen uns regelmäßig zu Teamsitzungen zusammen. Dort tauschen wir uns aus, bekommen neuen Input.
  • in der Praxis steht eine Vielzahl von Therapiegeräten und - hilfsmitteln zur Verfügung, z.B. eine Kletterwand, Sling Trainer, Galileo, ein Slack Rack
  • unsere Rezeption ist durchgängig besetzt, die Therapeuten können sich ganz auf die Therapie konzentrieren
  • ein Betriebsauto für Hausbesuche ist vorhanden
  • Fortbildung ist uns wichtig! Deshalb unterstützen wir unsere Mitarbeiter individuell
  • Wir danken unseren Mitarbeitern als wichtigste Kräfte in unserem Unternehmen. Jeder Mitarbeiter erhält für seinen Einsatz und sein Engagement ein besonderes Dankeschön. Zusammen mit der Fairlohnung® haben wir ein jährliches Gesundheitsbudget geschaffen, welches der Mitarbeiter individuell in seine Gesundheit investieren kann. Darüber hinaus wurde ein digitaler Gesundheitscoach eingeführt und ein Facharztservice ermöglicht. Für diese Wertschätzung gegenüber den Mitarbeitern wurden wir mit dem Fairlohnung®-Zertifikat ausgezeichnet.

     

 

Unsere Therapeuten Kim und Johnny im Interview

Seit wann arbeitet ihr beim Zentrum für Therapie und Training?

Kim: Ich habe 2016 als Praktikant angefangen. Auf die Praktikumsstelle bin ich durch Mundpropaganda aufmerksam geworden. Da die Praxis sehr nahe an meinem Wohnort liegt, hat es daher von Anfang an sehr gut gepasst!

Johnny: Ich fing 2017 hier an, direkt nach meiner Ausbildung. Ich suchte einfach im Internet nach einer Stelle und das Therapiezentrum hat mein Interesse geweckt.

Was ist das Besondere an der Arbeit hier?

Kim: Es gibt große Behandlungsflächen und ein vielfältiges Behandlungsangebot. Das macht die Arbeit sehr spannend und abwechslungsreich. Wir sind nicht nur körperlich als Physiotherapeuten am Patienten, sondern können auch auf der Trainingsfläche arbeiten und Kurse halten. Außerdem haben wir auch noch ein Bewegungsbad.

Johnny: Die gesammelte und langjährige Erfahrung der Mitarbeiter ist mir sehr wichtig! Deswegen war es für mich sehr wertvoll, als Berufsanfänger hier einsteigen zu dürfen, denn in der Praxis gibt es so viel Erfahrung aus verschiedenen Bereichen. Dies stärkt auch die Arbeitsatmosphäre, das Arbeitsklima und den kollegialen Umgang miteinander.

Wie habt ihr euch hier als Physiotherapeuten entwickeln können?

Kim: Durch die vielen Behandlungsmöglichkeiten habe ich mich zu einem Therapeuten mit vielen Facetten entwickeln können, indem ich selbständig neue Wege für den Patienten suchen kann und auch darf. Wir arbeiten ja sehr generationenübergreifend. Von älteren und erfahrenen Kollegen lerne ich ständig etwas Neues. Das Arbeiten mit Eis und Saugglocken kann nicht mehr jeder und solche Wissensvermittlung prägt immer noch meinen Arbeitsalltag.

Johnny: Ich habe definitiv meine Fachkenntnisse nach der Ausbildung sehr stark vertiefen können. Gerade nach der Ausbildung war der Vielzahl von Behandlungsmethoden und die Möglichkeit mit zu schauen und mitzumachen sehr wertvoll. Die praktische Entwicklung von Techniken und Übungen in der Verbindung mit externen Fortbildungsmöglichkeiten hat mich auf ein viel höheres Niveau gebracht. Und ich habe gemerkt, dass es auch zu einem ganz anderen beruflichen Selbstbewusstsein im Umgang mit den Patienten führt.

Der Terminkalender ist meistens voll. Warum kommen die Patienten so gerne, was denkt ihr?

Kim: Ich denke, die Patienten spüren die familiäre Atmosphäre. Sie schätzen unser effektives Arbeiten und die fachlich hochwertige Arbeitsweise. Die vielen Therapiemöglichkeiten und die Vielfalt von Therapeuten, die die gleiche Philosophie vertreten, aber trotzdem unterschiedliche Ansätze eingehen, zeigen gute Erfolge. Das sehen und spüren die Patienten.

Jonny: Wir können uns ja auch auf den Patienten fokussieren! Er steht immer im Zentrum. Durch die gut aufgestellte Rezeption und dank unseren Helferinnen können wir uns auf die Arbeit mit den Patienten konzentrieren und werden nicht von Terminwünschen und Telefonaten unterbrochen.

 

Was sonst noch für uns spricht....

  • Franz Eckert, unser langjährigster Mitarbeiter, ist bereits seit 41 Jahren bei uns beschäftigt
  • 6 Mitarbeiter sind seit über 10 Jahren bei uns, 3 weitere seit 5 Jahren oder länger
  • eine Mitarbeiterin fährt nach einem Umzug (einfach) 56 km zu uns, um weiterhin bei uns zu arbeiten
  • eine Mitarbeiterin hat uns verlassen, um auf Sylt arbeiten zu können. Das war ein Traum von ihr. Wieder zurück in Franken hatte sie zuerst in einer anderen Praxis gearbeitet. Doch war sie dort nicht zufrieden. Seit 2018 ist sie wieder ein Teil unseres Teams.
  • jeder darf sich einbringen und mehr Verantwortung übernehmen, wenn er das möchte

Das sagen Mitarbeiter über uns

"Ich persönlich habe von Herrn Beck sehr viel gelernt und danke gerne auf diesem Weg. Ich erinnere mich an seine Arbeit und die großen Erfolge mit dem Stäbchen. Mit allen Therapien konnten diese Erfolge nicht erzielt werden. Ich habe ihm sehr interessiert zugesehen und konnte es anfangs nicht nachvollziehen, zumal es blaue Flecken gab. Erst später ist mir klar geworden was da passiert und wie diese Erfolge stattgefunden haben. Herr Beck hat mich auch immer wieder unter seine Fittiche genommen und mir viel von seiner Erfahrung mitgegeben. Bei ihm wurde die Grundlage geschaffen für meine spätere erfolgreiche Karriere. Ein ganz besonderer Dank an einen großen Lehrmeister und weiterhin alles erdenklich Gut für seine Zukunft.
Herzlichst Manuel Debus"

"Der Faschingsdienstag war ein ganz besonderer Tag. Wir durften maskiert in die Praxis kommen, was bei den Patienten sehr gut ankam. Es gab Kaffee und Krapfen für die Patienten. Wir hatten unseren Spass.

Am Aschermittwoch gab es das traditionelle marinierte Heringsessen für alle Beschäftigten der Praxis Beck. Brigitte macht die besten marinierten Heringe. Großes Lob. Es gab dazu Kartoffeln und Getränke, was ausreichend zur Verfügung stand.

Was ich noch hervorheben möchte, waren unsere Ausflüge. Die von Brigitte hervorragend organisiert wurden. Wir fuhren nach Veitshöchheim mit Besuch in die Mainfrankensäle. Mit der Bahn oder mit den Bus fuhren wir, nach München, Köperwelten, Bamberg, Nürnberg, Rothenburg, Iphofen mit einen Spaziergang durch die Weinberge. Weinprobe an der Jause Station. Nur um einige zu nennen. Unvergessliche Erlebnisse.

Dafür nochmal ein dickes Dankeschön."
Rosi Rösner, Empfangskraft bei uns 2000-2017

Interessiert?

Schreiben Sie uns direkt

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.
Wir freuen uns auf Sie!

Hinweis: Termine werden nur persönlich oder per Telefon vereinbart. Rufen Sie uns jetzt an unter: 0911-751513


Pflichtfeld

Pflichtfeld

Pflichtfeld Keine gültige Mailadresse

Pflichtfeld

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung